Unsere Kurse

wir bieten den Kids ein vielfältiges Angebot an Kursen für die Zeit bei uns an.

Englisch

Englisch ist eine Weltsprache. Je jünger die Kinder beim Erlernen einer Fremdsprache sind, desto mehr prägen sich das Sprachbild, Rhythmus und Klang der Sprache ein. Englisch soll

Spaß machen, deshalb heißt unser Motto „spielerisch Englisch lernen“. Wir spielen, basteln, kochen, backen und singen in der englischen Sprache.

Im weiteren Fremdsprachenkurs ähnelt sich das Anforderungsbild mit erhöhtem Lernlevel.

Experimente und Forschen

Naturwissenschaftliche und technische Bildung

  • großes Interesse an Phänomenen
  • großes Interesse am Experimentieren und Beobachten
  • persönlichen Bezug der Schüler/ innen zur Umwelt zu fertigen und/ oder zu erhöhen
  • Schüler/ innen aus sozial benachteiligten Schichten wird so der Erwerb von Wissen, im positiven  und sozialen Umgang nahe gelegt.
  • Das Beobachten, Beschreiben und Nachmachen wird immer wieder eingeübt.
  • Vorgänge werden bewusst gemacht.
  • Die Sprachkompetenz wird gefördert
Schwimmen

Da die Bewegung der Schüler/ innen immer mehr in den Hintergrund tritt und wir eine Schwimmhalle in der Schule haben, bietet sich dieses Angebot hervorragend an.

Bei diesem Interessensangebot, d. h. auf freiwilliger Basis der Schüler/ innen – wie übrigens bei allen sportlichen Angeboten – ist uns erst einmal die Bewegung wichtig. Zweitens hat dieses Angebot - besonders für die Erstklässler – den großen Spaßfaktor, sich im Wasser spielerisch zu bewegen, gerade wenn die Schüler/ innen den ganzen Tag gesessen sind. Für die Nichtschwimmer stehen besondere Schwimmhilfen zur Verfügung. Da das Becken eine gleitende Wassertiefe hat, kann ein Bereich für die Nichtschwimmer besonders gut abgeteilt werden Einigen Schüler/ innen kann man besonders gut die Angst vor dem Wasser nehmen, da es nur Kleingruppen gibt. An der tiefsten Stelle ist das Becker 1,40 m tief.

Für die größeren Schüler/ innen und Schwimmer bietet  das Becken geeignete Spiel- und Wettspielmöglichkeiten. Geeignete Geräte sind dafür vorhanden.

Die Betreuungskraft absolviert alle zwei Jahre ihren „Rettungsschwimmer“ dafür neu.

Sport

Mannschaftssport / Gesellschaftssport:

Beim Mannschaftssport (Basketball, Fußball…) ist uns besonders das Erlernen bzw. Erhalten des Mannschaftsgefühls und der Fairness, siegen und verlieren können wichtig.

Rhythmik:

Bei dieser Art von Bewegung ist uns die Vertrautheit der Schüler/ innen mit den Utensilien unter Beachtung von Takt und Musik besonders ans Herz gewachsen.

Allerdings, wie bei jedem Sport sind uns das Bewegen allgemein, die Verbesserung der Grobmotorik und die Vernetzung von Gehirn und Bewegung extrem wichtig.

Nach einem Sprichwort der alten Römer:

„Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“

Kochen

Nach theoretischer Einführung über Hygiene in der Küche, Abfallbeseitigung (richtiges)  Mülltrennen, Benimmregeln bei Tisch, Theoriewissen über Vitamine, Ballaststoffe, Eiweiß, Kohlehydrate und Fetten beginnt die Kochgruppe mit der Verarbeitung von Lebensmitteln, das Kennenlernen und Bedienen von elektrischen Geräten bis hin zum eigentlichen Kochen und zubereiten von Lebensmitteln zu einem (kleinen) Gericht.

Selbstverständlich werden die zubereiteten Lebensmittel von den Kindern auch gegessen. Anschließend werden nach Anleitung das Geschirr und die Küche wieder gereinigt.

Das Bewusstsein für  gesunde Lebensmittel, das Erkennen der  Geschmacksrichtung und die Speisenzusammenstellung, sowie die Freude an der Arbeit mit Lebensmittel ist uns hierbei besonders wichtig.

Werken und Handarbeit

Jeweils vier bis sechs Wochenkurse, ca. 4 Mal pro Schuljahr

Hier sind die Ziele zum einen Erfahrungen zu Materialeigenschaften und Materialveränderungen, sowie Beobachtungen und Gestaltung von Arbeitsvorgängen und Herstellungsprozessen eigenständig zu erleben.

Exemplarisch und überschaubar soll es den Schüler/ innen in Kleingruppen ermöglicht werden, technische Prozesse altersgerecht zu erlernen und nachzuvollziehen und aus einer Aufgabenstellung heraus persönliche Gestaltungsfreiheit in die Arbeit einfließen zu lassen. Unter der Verwendung von verschiedenen Materialien (Holz, Metall, Wolle, Draht…) und Geräten (Nadel, Webrahmen, Säge, Feile…) erfahren die Schüler/ innen lebenspraktische Fertigkeiten und einen sachgerechten und gefahrbedachten Gebrauch sowie eine verantwortungsbewusste Handlungskompetenz

Orff–Kurs: (Musizieren)

Durch experimentieren und einem spielerischen Umgang mit Instrumenten wollen wir kreative Potentiale wecken und gleichzeitig Gelegenheit zum Ausprobieren und Erforschen geben.

Dies fordert die Konzentration, schult den auditiven Sinn, vermittelt zahlreiche taktile Eindrücke und verbessert die Feinmotorik. Durch gemeinsames Musizieren und Ausprobieren freuen wir uns auf viele Klangerlebnisse.